Die Vier elemente

lenotti vini

Unsere Grundsätze

Die Umwelt, d.h. die Natur, die uns umgibt, setzt sich nach der Theorie der ersten griechischen Philosophen aus den 4 Grundelementen zusammen: Erde, Wasser, Luft und Feuer.

Die Erde, fest und üppig, symbolisiert die Urmaterie, nimmt das Leben auf und nährt es.

Wasser, die Quelle des Lebens, wird von seinem Ursprung an zu einem Sturzbach, dann zu einem Fluss, bis es das Meer erreicht, wobei es jedes Hindernis, auf das es auf seinem Weg trifft, überwindet und sogar in die Tiefen der Erde eindringt.

Die Luft, nicht greifbar, ist die Lebensenergie, die wir atmen und ohne die es nicht möglich wäre zu leben; sie ist nicht fassbar und stellt den “kosmischen Atem” dar.

Das Feuer steht für ein reinigendes und Leben spendendes Element.

DIE ERDE

Ohne einen guten und gesunden Boden könnten wir niemals gute und gesunde Trauben anbauen, die die Grundlage für einen Qualitätswein bilden.

Unsere Politik des nachhaltigen Weinanbaus fängt natürlich im Weinberg an und schließt den Einsatz aller möglichen landwirtschaftlichen Produktionstechniken ein, die darauf abzielen, jegliche umweltverschmutzende Wirkung der Landwirtschaft zu reduzieren, dank des Einsatzes von Anbautechniken und Maschinen, die den Einsatz von nicht-natürlichen Produkten möglichst vermeiden.

Beispiele für einige der von uns verwendeten Techniken sind

– mechanische Unkrautbekämpfung ohne den Einsatz chemischer Herbizide

– mechanisches Entfernen der unteren Rebentriebe zur Konzentration der Kraft auf die verbleibenden Triebe;

– Einsatz von modernen Sprühgeräten “mit Rückgewinnung”, wodurch die Menge der eingesetzten Behandlungsprodukte drastisch reduziert wird;

– mechanische Entlaubung der Weinreben, um die Luftzirkulation in den Weinbergen zu erhöhen und so die schrittweise Beseitigung von Antimykotika zu erreichen;

– schrittweise Umstellung unserer Weinberge auf rein ökologische Anbautechniken; seit der Ernte 2017 begann unsere Bio-Weinproduktion mit unserem “LENOTTI BIO ROSSO”.

Indem wir ein möglichst natürliches Ökosystem erhalten, schützen wir den Boden und das Grundwasser, unsere Gesundheit und die unserer Mitarbeiter, die in den Weinbergen arbeiten und die edelsten Weine kultivieren.

DAS WASSER

Wasser ist ein wahrhaft kostbares Gut, und ein großer Teil davon wird für die Weinproduktion verwendet (von der Bewässerung auf den Feldern bis zur Nutzung im Keller zum Waschen und Reinigen) und es war schon immer eine der ersten natürlichen Ressourcen, um die wir uns gekümmert haben:

– falls Bewässerung nötig, die Verwendung von Tröpfchenbewässerungssystemen, um den Verbrauch stark zu reduzieren und die Ressourcen zu schonen;

– die Schaffung von Auffangbecken für die Rückgewinnung und Wiederverwendung von Regenwasser;

– eine kontrollierte Behandlung der Abwässer aus dem Keller.

DIE LUFT

Sauerstoff ist das Grundelement für Leben, sowohl für Menschen als auch für Pflanzen, und alle CO2-Emissionen stellen eine Bedrohung für die Konzentration in der Luft dar. Deshalb achten wir auf die CO2-Emissionen über den gesamten Produktionszyklus hinweg:

– Wir forcieren und entwickeln ein Projekt zur Rückgewinnung von CO2, das auf natürliche Weise durch alkoholische Gärung entsteht;

– Nutzung von Solar- und Fotovoltaiksystemen zur Erzeugung von thermischer und elektrischer Energie; (Foto) siehe Element “FEUER” für weitere Einzelheiten);

– in Zeiten, in denen die von unserer Photovoltaikanlage erzeugte Elektrizität nicht ausreicht, um unseren Bedarf zu decken, setzen wir ausschließlich auf grünen Strom “Energia Agricola a km 0”, wodurch Einsparungen bei den Energietransportprozessen, die konsequente Reduzierung von CO2 und die Verringerung der Umweltbelastung gefördert werden.

– Verringerung des Gewichts des Flaschenglases: es ist zwar klar, dass das Gewicht der Flasche in keiner Weise die Qualität des Weins beeinträchtigt, aber es ist eindeutig, dass das Gewicht des Glases einen erheblichen Einfluss auf die CO2-Emissionen hat, die durch den Transport, insbesondere den Langstreckentransport, sowie durch die Verwertungs- und Entsorgungsverfahren entstehen;

– Verwendung von Recyclingmaterialien für Verpackungen, insbesondere Glas und Kartons.

– Die Verwendung der neuen umweltverträglichen NOMACORC GREEN LINE-Korken für alle unserer Weine (mit Ausnahme unseres “Le Olle”, dessen Produktionsvorschriften den Naturkorken zwingend vorschreiben): die patentierte Zusammensetzung dieser ökologischen und recycelbaren Korken basiert auf pflanzliche Polymere, die aus Zuckerrohr, einem zu 100% erneuerbaren Rohstoff, gewonnen werden. Die Herstellung der Masse, die für die Produktion des Korkens verwendet wird, hat daher eine positive Auswirkung auf die Umwelt (d.h. sie trägt dazu bei, CO2 zu absorbieren, anstatt es zu produzieren). Darüber hinaus wird das als Rohstoff verwendete Zuckerrohr auf sozial verantwortliche Weise angebaut und trägt so zur sozialen Nachhaltigkeit bei.

Per ulteriori approfondimenti vi suggeriamo la consultazione delle pagine del produttore: https://www.vinventions.com/de/nomacorc

DAS FEUER

Wir verstehen Feuer natürlich als Wärmeenergie, die für Heizung und Elektrizität benötigt wird, um die für Produktion und Abfüllung benötigten Geräte und Maschinen zu betreiben.

In unserem eigenen Weinkeller:

– haben wir seit Jahrzehnten Sonnenkollektoren auf unseren Dächern, die die Wärme der Sonne nutzen, um Warmwasser zum Waschen, Reinigen, Sterilisieren und Heizen zu erzeugen und so den Einsatz von Heizungen zu sparen, die Energie verbrauchen und Schadstoffe produzieren würden;

– ist seit 2015 auf unseren Dächern eine 161 kWp-Photovoltaikanlage installiert, die Sonnenenergie für unseren Eigenverbrauch produziert.

In Zeiten maximaler Produktion sind wir in der Lage, den gesamten Energiebedarf unserer Kellerei umweltfreundlich zu decken;

– falls die Sonnenenergie nicht ausreicht, um unseren Bedarf zu decken, verwenden wir ausschließlich “Energia Agricola a km 0”, die von den landwirtschaftlichen Betrieben der Mitglieder von Coldiretti Veneto produziert und von ForGreen und EKOenergy zertifiziert wird (siehe Zertifikat). Auf diese Weise fördern wir Einsparungen bei den Energietransportprozessen, die konsequente Reduzierung von CO2 und die Verringerung der Umweltbelastung.

– seit 2019 wurden alle Beleuchtungslampen durch LED-Lampen mit geringerem Verbrauch, längerer Lebensdauer und besserer Leistung ersetzt.

– alle unsere Gebäude sind mit Hightech-Dämmstoffen isoliert, die mögliche Wärmeverluste verhindern;

– die Räumlichkeiten für die Reifung der Weine in Fässern und Flaschen, die niedrigere Temperaturen als die normalen Umgebungstemperaturen (12-14° C) erfordern, wurden unterirdisch gebaut, wodurch die Nutzung der natürlichen kühlen Untergrundtemperatur ermöglicht und die Notwendigkeit der Kühlung minimiert wird.